Tighan O'Brannick


... wird am 27. März 1336 MZ in Ludvijen geboren.

 

Im zarten Alter von 13 Jahren offenbart sich ihm, dass er einen Sonnenfunken im Herzen trägt und dazu bestimmt ist, ein Angehöriger der Lichtzauberer zu sein. Fortan erscheint ihm in der Nacht regelmäßig die Sonne höchstpersönlich und bildet ihn im Umgang mit seinen neuen Fähigkeiten aus.

 

Die Lehre zum Lichtzauberer endet im Frühling des Jahres 1353 MZ. Zwei Monate später vereitelt Tighan ein Attentat auf den frischgebackenen König von Ludvijen. Daraufhin wird ihm ein Posten in der königlichen Garde angeboten, den er sofort annimmt.

 

Im Herbst 1378 MZ wird Tighan durch einen verzweifelten, an seine Zunft gerichteten Hilferuf dazu getrieben, seine Stadt im Stich zu lassen. Zugleich verliert das Dasein der Lichtzauberer immer mehr an Sicherheit, was Tighan schließlich ins Exil zwingt.

 

Knapp zweieinhalb Dekaden vergehen, ehe er unter dem Deckmantel einer falschen Identität in sein Heimatland Rokhanos zurückkehrt und sich in Mar-Dinye niederlässt. Als er sich bei den örtlichen Fiagi jer Scáth einschreibt, begegnet er Ira O'Mally, mit dem er bald darauf eine Jägerloge bildet.