Die Scáth der Kategorie Sieben


 Merkmale

 

  • Nimmt verschiedene Größen an.
  • Imitiert willkürlich die körperlichen Merkmale der übrigen Kategorien (beispielsweise Schuppenpanzer, Krallen mit Widerhaken, Knochenplatten etc.).
  • Einzelgänger, der seine Gestalt versechsfachen kann.
  • Verfügt über ein hochkonzentriertes Gift, das mit dem Speichel übertragen wird. Bei bloßem Hautkontakt wirkt das Gift binnen ein bis zwei Stunden tödlich, bei einer mit Speichel verunreinigten Wunde oder einem Biss tritt der Tod spätestens nach einer halben Stunde ein.
  • In sämtlichen Landstrichen anzutreffen.
  • Stark lichtempfindlich bei Feuer und Sonnenglas. Kategorie Sieben verfügt jedoch über flexible Pupillen, die den Lichteinfall auf ein erträgliches Maß reduzieren.
  • Langsamer Jäger, der seiner Beute zumeist auflauert und in einem günstigen Moment zuschnappt. Entkommt das Opfer, ohne mit dem Speichel in Berührung zu treten, bestehen gute Überlebenschancen. Der überwiegende Teil der Kategorie Sieben verzichtet darauf, unverletzter Beute nachzusetzen.

 

 

Alchemistischer Nutzen

 

  • Gewinnung eines Gegengiftes aus einer im Kehlkopfbereich zu findenden Drüse.

 

 

Empfohlene Logengröße: 6 - 8 Männer